Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

 

Blog: FEM - mein Leben und Erfahrungen im Sportgewerbe....

 

Blog: "Ex-Sporttalent & Ex-Freundin" 

 

20-01-2017

Ex-Talent geht wieder in die Öffentlichkeit

"Etwas wehmütig blickt Er auf seine verpassten Möglichkeiten"

Insider in Wolfsburg wissen, warum Er tatsächlich den Abschied von seinem großen Traum nahm und nach Sachsen ging.

Artikel in der Feien Presse Chemnitz: Einst Wolfsburg und nun Neukirchen

Der Blog hier und die vorliegenden Gerichtsunterlagen weisen einen anderen Weg aus.

 

27-09-2016

Am 27.09. fand die 2. Hauptverhandlung statt und der verurteilte Straftäter, aus dem Verfahren "Bedrohung mit einer Waffe" erschien nicht zum Termin. Das Verfahren wurde nach kurzer Beratung aller Parteien beendet bzw. eingestellt. Die erschienenen Zeugen wurden entlassen.

Der Angeklagte wurde stellvertretend für den damals verurteilten Straftäter belangt, für ihn eine Gefälligkeitsaussage gemacht zu haben.

Die Fakten wurden auf den Tisch gelegt, die gemäß rechtskräftiger Verteilung vom 10.11.2016 gegen den Sportler wurde in allen Punkten bestätigt. Damit wurde der Geschädigten aus dem Verfahren 6DS554JS12915/15 (1010/15) in der Sache vollkommene Genugtuung verschafft und es steht nun zweifelsfrei fest, dass der damalige Angeklagte eine Waffe auf seine Ex-Freundin gerichtet hatte.

Die Rechtsfolgen muss der angeklagte Sportler nun eigenverantwortlich verantworten.

Auf Anfrage stelle ich gerne einen Nachdruck der kompletten Unterlage, mit allen Gerichtsunterlagen und Beweismitteln zur Verfügung.

Siehe hierzu auch die Notizen in den sozialen Medien

 

19-08-2016

In etwa 14 Tagen entscheidet sich die Zukunft für 2 Menschen, die durch diesen Fall aneinander gebunden waren.

Das Ergebnis wird entsprechend publiziert. FEM

 

05-08-2016 

Während in Hannover noch immer dieser schreckliche Fall die Schlagzeilen macht und im Jahre 2015 die Medien füllte, während ein anderer merkwürdiger Fall sich in Wolfsburg-Westhagen ereignete, der im November 2015 im Amtsgericht Wolfsburg verhandelt wurde, beschäftigt letzterer Fall mich und einen meiner ehemaligen Sportler noch immer.

Das Verfahren ging in erster Instanz verloren, zu Ungunsten des jungen Mannes, wobei dieser aber noch vorläufig mit einem blauen Auge davon kam.

Neue Ermittlungen dauern fort und ein zweiter Prozeß wird dazu stattfinden. Ein einziger Zeuge hatte für den jungen Mann entlastend ausgesagt und dieser hat auch den Prozeß finanziert, als auch die Strafe übernommen.In der Folge wird gegen den Zeugen und gegen den Jungen weiter ermittelt.

Letztlich sollte sich jetzt herausstellen, dass es besonders bei Heranwachsenden schwer ist, zwischen Wahrheit und Lüge zu unterscheiden. Eine gewisse Unreife wurde zum Verhängnis, jetzt letztlich für beide und jetzt wird sich zeigen, ob der junge Mann erwachsen geworden ist.

 

 

Allgemeine Informationen zum Ursprungsfall:

Der Protagonist bekundete jedenfalls die Verantwortung für sein Handeln zu übernehmen und als Zeuge für den Autor auszusagen. 

Das Ergebnis dieses vorläufig letzten Aktes, wird somit mittelbar von der Haltung des Protagonisten beeinflusst. Der Wunsch des Protagonisten, die Familie und Freunde herauszuhalten, stand und fiel mit dem Halten von Absprachen. Am Ende konnte der Protagonist nur doppelt verlieren, in einem Spiel, welches er selbst ausgelöst hatte.

 

Abbildung 1 WAZ März 2016                                                                                                                                    Abbildung 2 WAZ November 2015

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Abbildung 3 Karrikatur A.A.C2016

 

 

Presse:

 

Wir können uns bald auf einen großen Artikel in einem Wochenmagazin freuen :)

 

 

Cookie-Regelung

Diese Website verwendet Cookies, zum Speichern von Informationen auf Ihrem Computer.

Stimmen Sie dem zu?